SKV-KHD Feuerwehr Wien Rettungshunde

2014



Solche Gefahren können bei jedem unserer Einsätze lauern. (Mariahilferstraße 06.12.14)


Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen


Das Video für I-Pad® oder I-Phone® User ist >>hier<<



In Folge eines Teileinsturzes auf dem Firmengelände der Firma Manner in Wien Hernals am 17.10.2014 wurde die Rettungshundestaffel der Feuerwehr um 17:34 Uhr alarmiert.
Beim Eintreffen wurden zwei Schallortungstrupps ausgerüstet und in Bereitschaft gestellt, um auf Anforderung der Hauptinspektion mit der Ortung nach möglichen Verschütteten zu beginnen.
Nach Rücksprache mit der Firmenleitung waren aber keine vermissten Mitarbeiter bekannt.
Die Schadensstelle wurde trotzdem zur Sicherheit mit vier Rettungshunden abgesucht.
Nachdem die Hunde keine Person angezeigt haben, wurde der Einsatz für die Rettungshunde um 19:30 Uhr abgebrochen.
Einer der eingesetzten Hunde verletzte sich durch Schnittwunden, und musste Tierärztlich behandelt werden.







Der diesjährige IRO Einsatztest in den Modulen 4 und 5 wurde vom 27.10.2014 – 02.11.2014 in Österreich , Theresienfeld, Militärübungsgelände “ Tritolwerk” durchgeführt.
Unsere Organisation konnte durch die organisatorische Hauptverantwortung, aber auch durch die Mithilfe mehrerer österreichischer Rettungshunde Organisationen,
einen wesentliche Hauptanteil zum guten Gelingen dieses Event beitragen.
36 Teilnehmer aus elf Nationen traten zum Einsatztest in der Trümmersuche an.
18 von ihnen (darunter fünf Österreicher) haben die Prüfung bestanden und gelten nun als IRO „einsatzfähig“.
Von unserer Organisation SKV Feuerwehr Wien dürfen wir Magdalena Koczera mit Dakar de Larcane des Loups,
und Markus Bock mit Benji de bonne Chasse zu dieser Leistung gratulieren.
Beide dieser Rettungshunde haben sowohl den Einsatztest der IRO als auch jenen des Österreichischen Bundesheer AFDRU erfolgreich absolviert.
Wie schon im Jahr 2013 konnten wir unsere befreundete Rettungshundegruppe RDTA aus Japan wieder mit Equipment unserer Organisation unterstützen,
da der Aufwand dieses, von Japan nach Österreich zu transportieren, viel zu teuer gewesen wäre.
Weitere Bilder gibt es auf der>>IRO Homepage<<







Von unseren japanischen Freunden wurden beim letzten Besuch in Wien, drei Schäferwelpen eingekauft.
Diese kommen nach der, von der japanischen Quarantänestation vorgeschriebenen Zeit, nach Japan und Taiwan.
Dort werden sie als Rettungshunde ausgebildet und eingesetzt.
Bis dahin werden sie in unserer Trainingsanlage in Wien auf ihre bevorstehenden Aufgaben vorbereitet.







Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen


Das Video für I-Pad® oder I-Phone® User ist >>hier<<




Bei der 20. IRO WM war unsere kleine Feuerwehr Rettungshundestaffel von den gezeigten Leistungen ihrer vier eingesetzten Hunde keinesfalls enttäuscht.
Die Hundeteams versuchten jederzeit ihr Bestes zu geben.
Gent der nach der letzten WM 2013 schon in Pension war, wurde wegen eines nicht geplanten Ausfalls eines Hundes unserer Organisation, nochmals erfolgreich eingesetzt.
Den entstandenen Trainingsrückstand kompensierte das Team durch Routine.
>>IRO Presseaussendung<<






Endlich bekam auch Cesar Millan eine Sprechstunde bei unseren Mädel´s






Impressionen vom 25. Wiener Feuerwehrfest






Vom 15.-17.08.2014 fand in Rohrbach OÖ die Internationale ÖKV Rettungshunde-Staatsmeisterschaft mit Teilnehmern aus Holland, Schweiz, Tschechien, Slowakei, Deutschland und Österreich statt. Die Staatsmeisterschaft wurde in den Sparten Trümmersuche, Flächensuche und Fährtensuche ausgetragen.
In der Sparte Flächensuche konnte “ JESS con todos Los Santos” mit Hundeführerin Magdalena Koczera den Sieg für die Rettungshundestaffel Feuerwehr Wien erringen.
Aber auch der Staatsmeister Titel in der Fährtensuche ging an eine Hundeführerin unserer Organisation, Cara Tutschek mit “ DAKAR de Lárcane des Loups” konnte durch eine sehr gute Unterordnung, die bis dahin noch in Führung liegende Tschechische Hundeführerin überholen.






Ein freundschaftliches Treffen einiger Rettungshundeführer vom 07.-10.08.2014 in Kärnten, überragend organisiert von Christian Danler-Swatt ermöglichte nicht nur ein Rettungshundetraining der besonderen Art an nicht so alltäglichen Trainingsstätten, es entstanden aber auch für die Hundeführer einige unvergessliche Eindrücke. Mit 200 m Höhe und 626 m Breite ist die Kölnbreinsperre die größte Staumauer Österreichs. Dahinter stauen sich zu Spitzenzeiten 200 Mio. m³ Wasser, mit dem sich für 1,4 Mrd. Menschen (20 % der Erdbevölkerung) eine Badewanne füllen ließe. Oder der Christofi-Stollen mit seinen schmalen Gängen in den Berg, auch das seit längerer Zeit stillgelegte Hallenbad in Spittal a.d. Drau war für unsere Hunde einmal etwas anderes.






Vom 25.07.-27.07.2014 nützten wir die gebotene Gelegenheit, um in Budapest mit dem Rettungshundeteam von Sarolta Leczki zu üben. Dieses Training wurde hauptsächlich auf die Basisarbeit unserer Junghunde ausgerichtet.






Keine Zeit für "Sommerfreuden”






Von der Magistratsdirektion der Stadt Wien, Geschäftsbereich Organisation und Sicherheit, Gruppe Krisenmanagement und Sicherheit wurde am 28./29.Juni 2014 die erste Koordinationsübung für Wiener Rettungshunde Organisationen veranstaltet. Am Gelände der Polizei Diensthundestaffel in Wien, trafen sich von den Organisationen; Johanniter, ASB, Rotes Kreuz, ÖRHB und Feuerwehr Wien, jeweils zwei Rettungshundeführer. Die Leitung dieser Übung wurde von Herrn Martin GUT, Mitglied der Schweizer Armee und internationaler Rettungshunde Richter, zur vollen Zufriedenheit aller Teilnehmer durchgeführt.






In einem Beitrag von einer Japanischen TV Station über das Rettungshundeleben von Mr. Hidehiro Murase, Präsident der Organisation RDTA, wurde auch die Rettungshundestaffel der Feuerwehr Wien für die gute Zusammenarbeit im Bereich “Ausbildung” lobenswert erwähnt.






Bei einer Schadstoffübung der Wiener Einsatzorganisationen wurden unsere Hunde als private Laiendarsteller, welche irrtümlich kontaminiert wurden, hinzugezogen.






Mit unseren Mitgliedern aus der Schweiz und Holland wurden die erste Tage im Mai für ein gemeinsames Training ausgiebig genützt.






Beim Einsatz "Hauseinsturz nach Explosion" in Wien, konnten unsere Rettungshunde wertvolle Dienste zur Bergung von verschütteten Personen beitragen.
Zwei Tage danach wurde unsere Rettungshundestaffel während eines Trainingslehrgang in Oberösterreich (Ulrichsberg) um 01:00 Uhr morgens um Unterstützung zu einem Sucheinsatz nach einer vermissten Person gerufen. Die gesuchte Person wurde um 09:30 Uhr lebend gefunden.



>>Einsatzbericht<<
>>Dankesschreiben<<



Wochenendtraining im Beisein der Wiener Vizebürgermeisterin Mag. Renate Brauner und dem Kommandant der ABC Abwehrschule Oberst Michael Schuster







Fernsehbeitrag vom 2.3.14 in ORF heute

Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen


Das Video für I-Pad® oder I-Phone® User ist >>hier<<



Rettungshundetraining im Beisein von Presse und ORF







Wochenendtraining für unsere Einsatz- und Nachwuchshunde







Flint con todos los Santos mit zwei seiner Welpen aus der Paarung mit Peggy Sue con todos los Santos und dem Zwingername "Elevage de la Bruyere Blanche".
Die beiden Welpen wurden am Sonntag den 09.02.2014 im Alter von acht Wochen aus Holland nach Wien geholt.
Einer der Welpen " Bunjiro" geht im Herbst 2014 zu Mr. Hidehiro Murase nach Japan um dort in der Rettungshunde Organisation RDTA zu arbeiten.
Der zweite Welpe " Bo" wird hoffentlich die Rettungshundestaffel der Feuerwehr Wien verstärken.







Erfreulicher Weise gab es dieses Trainingswochenende interessante Gebäudetrümmer für unsere Rettungshunde, aber auch der Nachwuchs kam nicht zu kurz.







Eine Zusammenfassung über unser Team bei der WM in Nijmegen/Niederlande 2013


Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen


Das Video für I-Pad® oder I-Phone® User ist >>hier<<




Durch die milden Temperaturen zu Beginn des Jahres 2014 konnten wir mit unseren Hunden fleißig trainieren.